Am Montag 13.4.2015 mussten wir zu einer Tierrettung zum Leindl Hof  ausrücken. Nach kurzer Erkundung  stand die Lage fest. Ein grösseres Kalb ist im Stall rückwärts durch eine kleine Luke in die Gülle Grube gefallen. Die Bergung des Tieres gestalltete sich eher schwierig, da einerseits ca. 1m hoch die Gülle  stand zum anderen mussten Teile der Aufstallung entfernt werden, und die kleine Lucke war die einzige Öffnung. Von den Atemschutzträgern wurde das Tier beruhigt und mit Schlupfen zur Bergung vorbereitet. Mit einem Teleskop Hoflader wurde das geschwächte  Kalb senkrecht mit dem Kopf nach oben dann geborgen. Das Kalb ist nach einer kurzen Verschnaufpause wieder wohlauf und hat das Unglück ohne Verletzungen überstanden. Nach ca. einer Stunde konnten wir wieder einrücken  und  uns um die Reinigung der Geräte und Mannschaft kümmern.

Meldung LS Tirol:   Tierrettung Leindl Kössen

Einsatzfahrzeuge:  Schlauch, RF ,TLF 3000 ,KLF



          Freiwillige Feuerwehr Kössen, 6345 Kössen / Postweg 4,  Tel. +43 (0) 5375 2200,  Fax 2810

                                 e-mail feuerwehr.koessen@gmail.com    www.feuerwehr-koessen.at  

                                                     Kdt. HBI Paluc Andreas 0664-8333165




Gemeinde Kössen