Altes Rüstfahrzeug an Feuerwehr OTOK übergeben.


Am Dienstag dem 8.9.2015 war es nun soweit. Eine Delegation von Feuerwehrkameraden aus dem Kroatischen Ort OTOK ist nach Kössen gereist um das ausgeschiedene Rüstfahrzeug in Empfang zu nehmen. Die Verständigung erfolgte durch einen in Innsbruck lebenden Dolmetscher aus Kroatien. Nach ca. 2 Stündiger Einschulung durch unseren Obermaschinisten Brunner Leonhard fand dann die Offizielle Schlüsselübergabe durch unseren neuen Herrn Bürgermeister Vinzenz Schlechter an den Präsidenten der Feuerwehr OTOK statt. Doch wie war es zu dieser Aktion gekommen. Ursprünglich wäre er verkauft worden , da das Fahrzeug aber 1985 fast ausschließlich vom Land Tirol finanziert wurde „sollte „ er wieder dahin zurück gehen.  Das Land Tirol, der Landesfeuerwehrkommandant außer Dienst Klaus Erler ,der Landesfeuerwehrinspektor DI Alfons Gruber und der Flüchtlingskoordinator Peter Logar unterstützen schon seit Jahren den Aufbau von freiwilligen Feuerwehren in Kroatien. Durch die Übergabe von gebrauchten funktionsfähigen Einsatzfahrzeugen sollen die Feuerwehrstützpunkte nach Kriegsbedingten Zerstörungen wieder aufgerüstet werden. Bisher wurden 46 Fahrzeuge aus Tirol in diese Regionen geliefert. Zurzeit wird diese Aktion um die Region Vukovar ausgedehnt. OTOK ist eine Kleinstadt mit ca. 6000 Einwohnern , die Feuerwehr mit ca. 70 aktiven Feuerwehrkameraden hat auch einen  8 Km langen Autobahnabschnitt zu betreuen. Bei Gesprächen mit den Kameraden war zu entnehmen daß Sie von einem so gut funktionierenden Rettungssystem wie es in Österreich der Fall ist nur träumen können, denn bei einem Verkehrsunfall auf der Autobahn kann es schon vorkommen das man fast 1 Stunde auf die nächste Bergeschere warten muss! Bei einer Sitzung des Gemeindevorstandes wurde dann besprochen das Fahrzeug  für diese Aktion bereit zu stellen . Peter Logar und der Kommandant HBI Andreas Paluc haben bei Gesprächen die Abwicklung und die Übergabe dann vorbereitet. Bei den Kameraden war die Freude über das Fahrzeug Riesengross und Sie waren sehr sehr DANKBAR. Am Mittwoch früh ging die Reise dann wieder zurück und nach 16 Stunden  Fahrt wieder gut zuhause angekommen.

Ein Großes DANKE an die Gemeinde Kössen  , und möge Ihnen dieses Fahrzeug noch viele gute Dienste erweisen.


zurück zur Startseite  <<

 


          Freiwillige Feuerwehr Kössen, 6345 Kössen / Postweg 4,  Tel. +43 (0) 5375 2200,  Fax 2810

                                 e-mail feuerwehr.koessen@gmail.com    www.feuerwehr-koessen.at  

                                                     Kdt. HBI Paluc Andreas 0664-8333165




Gemeinde Kössen